Beichtgelegenheit vor Ostern in unserer Seelsorgeeinheit

Palmsonntag, 02. April 2023 um 17 Uhr in Niederstotzingen und Herbrechtingen

Bild: Friedbert Simon in: Pfarrbriefservice

Sakrament der Buße und Vergebung und Bußfeiern am Palmsonntag

In der 40 tägigen Österlichen Bußzeit bin ich als Christ eingeladen mein Leben in den Blick zu nehmen. Es geht darum, mit liebevollem Blick zurückzuschauen und meine Schatten anzuschauen. Denn Schatten gehören zu meinem Leben. Die christliche Kirche und unsere Gemeinden bieten im Sakrament der Vergebung und Versöhnung eine bewährte Hilfe an beim unverstellten und liebevollen Blick auf meine Schatten. Ein Priester hört mir zu und spricht mir mit der Autorität Jesu und der Apostel Ver-Gebung meiner Sünden und Schatten zu. Ich darf all das, was mich belastet, einem Größeren ab-Geben. Dann kann ich so gestärkt, frei und erfüllt in der Gegenwart leben.

In unseren Gemeinden bieten wir vor den Hochfesten auch gemeinschaftliche Bußfeiern an, denn Schatten und Sünde hat immer auch eine soziale Dimension, die die Gemeinschaften betrifft, in der wir leben. Diese Bußfeiern dienen der persönlichen Gewissenserforschung und gemeinsam sprechen alle ihr Schuld-Bekenntnis wie zu Beginn eines Gottesdienstes. Diese Buß-Gottesdienste sind wertvoll bei meiner persönlichen „Schattenarbeit“ und dienen in bester Weise zur Vorbereitung für ein persönliches Beichtgespräch.

Deshalb gibt es nach den Bußfeiern am Palmsonntag ab ca. 17.00 Uhr sowohl in Herbrechtingen als auch in Niederstotzingen die Einladung das Sakrament der Buße und Vergebung durch unsere Priester zu erhalten im Beichtstuhl oder im Beichtzimmer der jeweiligen Kirchen. Die Beichtgelegenheit ist auch in polnischer Sprache möglich.