Pilgerreise auf dem Franziskusweg in Umbrien

vom 16. Mai bis 29. Mai 2024 Achtung: Anmeldung bis 06.02.2024!

Foto: Diakon Michael Junge

„Da riss er sich die Wurzeln aus und pflanzte sich in den umbrischen Wind, da beschenkte er die Brüder mit Armut, da säte er Sätze aus, da widerrief er die späteren Bilder, da legte er sich auf die Erde, atmete mit ihr, lauschte ihre Geschichte und erzählte sie neu.“(Peter Härtling)

Wie kein zweiter Heiliger hat Franziskus eine ganze Landschaft geprägt und Fußspuren hinterlassen. Umbrien wurde so zu „Franziskanien“- eine Region in der das Erbe von Franziskus lebendig ist. Beim Pilgern können wir Gast sein in Klöstern und einfachen Herbergen und in Gespräch und Schweigen, Impuls und Gebet seinem Geist nahe kommen.

Gemeinsame Anreise mit Zug bis Assisi und Rückreise mit Nachtzug ab Assisi. Rückkehr am Mittwoch 29. Mai vormittag.
10 Pilgertagesetappen von 16 km bis max. 22 km ( am Ende 2 Tage in Assisi).

Es sind 600 bis zu 1000 Höhenmeter Aufstieg täglich zu bewältigen mit Rucksack (ohne Gepäcktransport).

Leitung: Diakon Michael Junge und Irmgard Kohler
Fahrtkosten, Vollverpflegung und Übernachtungen zahlt jeder selbst. Unterkünfte werden reserviert.
Gesamtkosten ca. 1.250,00 EUR.
Für Unterkunft u. Verpflegung (HP) ist mit ca. 650,00 zu rechnen. Bahnfahrten: ca. 250 EUR ab und bis Aalen/HDH. TN Beitrag: 350 EUR p. P. für Organisation u. Begleitung

Vortreffen: 3. Februar 2024 von 11.00 bis 17 Uhr wandern wir von Lindenau (Rammingen) zur Wallfahrtskirche Stetten u. zurück - anschließend Treffen im Gasthaus Schlößle-Lindenau

Information und Anmeldung bis zum 6. Februar 2024:  diakonjunge@web.de

Flyer