Corona-Pandemie - AKTUELL

Hier lesen Sie, was NEU ist.

Der ständig tagende Krisenstab der Diözese hat die aktuellen Entwicklungen zur Corona-Pandemie zum Anlass genommen, in Anlehnung an die Landesregierung von Baden-Württemberg die folgenden Maßnahmen zu erlassen:

Die Entscheidungen des Krisenstabes der Diözese:

  • Die Diözese hat zusammen mit der Landesregierung entschieden, dass ab 9. Mai wieder Gottesdienste möglich sind unter Einhaltung der allgemein gültigen Schutzmaßnahmen.
     
  • Unsere Firmungen sind abgesagt worden. Wie und wann sie nachgeholt werden, wird noch geregelt.
     
  • Trauungen werden bis 15. Juni in unserer Diözese nicht stattfinden.
     
  • Tauffeiern sind ab 1. Juni wieder möglich, allerdings nur mit Einhaltung der Schutzmaßnahmen und bis max. 100 Personen.
     
  • Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl statt. Trauerfeiern und Requien können nachgeholt werden, wenn wieder Werktagsmessen stattfinden. 
     
  • Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung eingestellt, in dringenden Situationen sind sie unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften möglich. Der von der Diözese entwickelte Sterbesegen kann in den Situationen, in denen ein persönlicher Kontakt nicht möglich ist, auch von Laien gespendet werden. 
     
  • Das Sakrament der Versöhnung (Beichte) kann unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften wieder gespendet werden. 
     
  • Die Diözese verweist auf die medialen Gottesdienstübertragungen, die ausgeweitet werden. So wird die sonntägliche Eucharistiefeier um 9.30 Uhr in der Domkirche St. Martin in Rottenburg bis auf weiteres live auf der diözesanen Homepage drs.de übertragen. Für die Feier der Kar- und Ostertage werden Lösungen erarbeitet, die rechtzeitig bekannt gegeben werden.
     
  • Der Krisenstab der Diözese Rottenburg-Stuttgart beobachtet die Entwicklung permanent und wird die oben genannten Maßnahmen gegebenenfalls der aktuellen Situation anpassen. Auf der diözesanen Homepage ist immer der aktuelle Stand der Maßnahmen abrufbar.