Konzert mit Live-Musik aus dem Musical "Das JA der Liebe"

Die Jugendchöre BONi Teens, Metzingen & Musica Cantorum, Heidenheim besingen Texte aus dem Johannesevangelium

Am Montag, 30. April 2018 um 19.30 Uhr sind die Boni-Teens aus Metzingen zu Gast in der St. Bonifatius Kirche, Herbrechtingen.

Die Jugendlichen befinden sich auf einer "Jugendchor-Begegnungen - TOUR" und beenden diese in Herbrechtingen. Der Abend steht unter dem Titel „Begegnungen - Das JA der Liebe“. Vertont werden Texte aus dem Johannes-Evangelium.

Rund 30 Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren haben im Jahr 2017 ihr eigenes „Boni-Teens“-Konzert im Ermstal am Fuße der schwäbischen Alb auf die Beine gestellt. Der Anklang nach den vier Konzerten war so positiv, dass der Entschluss feststand, mit diesem lebendigen Glaubensbekenntnis aus dem Mund von jungen Christen auf Tour zu gehen und auch an anderen Orten den Menschen nahe zu bringen.
Chorleiterin Anne de Sousa hat aus der Produktion „Begegnungen - Fenster zum Johannes-Evangelium“, einem „Klassiker“ für Jugendchöre im kirchlichen Bereich von Johannes Nitsch und Christoph Zehendner, zehn Lieder ausgesucht. Diese werden mit speziell für dieses Projekt von eigens geschriebenen Zwischentexten und Darstellungen von Begegnungen aus Sicht der Jugendlichen zu einer Geschichte erweitert. Die instrumentale Begleitung übernimmt ein für diese Aufführungen gegründetes Erwachsenen-Ensemble bestehend aus Klavier, Geige, Querflöte und Trompete.
Das Lied „Das Ja der Liebe“ ergänzt den Titel „Begegnungen“ des Ursprungswerks. Der sagte den Jugendlichen zu wenig aus, denn es geht nicht etwa nur um die Liebe im Sinne von Verliebtheit und Bindungen zwischen Mann und Frau sondern um ein generelles „JA der Liebe“, wenn Menschen sich begegnen.
Die „Boni-Teens“ stellen biblische Begegnungen wie die mit dem ungläubigen Thomas, der Frau am Jakobsbrunnen oder Johannes, dem Täufer, aus ihrer Sicht dar und erweitern sie um eigene Erlebnisse. Sie singen von Nächstenliebe und auch von Feindesliebe im Sinne des Evangeliums. Dazu gehört, niemanden auszugrenzen, jeden so anzunehmen wie er oder sie ist und nicht, wie jemand nach den eigenen Vorstellungen sein sollte. Sie wollen auf Werte aufmerksam machen, die in Zeiten von Cyber-Mobbing, Gewalt und Ausgrenzung vernachlässigt werden. Diese musikalische Präsentation in zehn Fenstern zum Johannesevangelium ist eine Ermutigung umzudenken und JA zur Liebe statt Hass und zu Begegnungen in allen Bereichen des Lebens zu sagen. Das erreichen die „Boni-Teens“ neben eingängigen Melodien mit überzeugender Ausstrahlung ihres Denkens und Fühlens.

Kommen Sie und lassen Sie sich von diesem lebendigen Glaubenszeugnis berühren!