7 (!) neue Ministranten in Oberstotzingen

Am Samstag, 04.05.2024 wurden im Rahmen des Gottesdienstes sieben neue Minis in die Ministrantengemeinschaft aufgenommen. Die Oberministranten hießen alle sieben herzlich willkommen und wünschten ihnen auf ihrem weiteren Weg viele prägende Erfahrungen und Gottes reichen Segen.


 

Mitfahrbänkle in Niederstotzingen und Stetten – für ein besser vernetztes Miteinander

Die Lone-Brenztal Ministrant*innen der katholischen Kirchengemeinden aus Niederstotzingen, Oberstotzingen, Stetten und Sontheim/Brenz beteiligten sich dieses Jahr im Zeitraum vom 18.04.-21.04.2024 an der bundesweiten 72h-Aktion der BDKJ.
Wie es schon der Aktionssongs „72 Stunden - Das ist unser Leben“ sehr gut ausdrückt, besteht die Aufgabe der 72h-Aktion darin, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Innerhalb der 72 Stunden wurde ein soziales Projekt durchgeführt. Denn wie uns allen bestens bekannt ist, kann man oftmals nur gemeinsam alle Hindernisse und Schwierigkeiten auf dieser Welt überschreiten.
In früher Absprache mit Herrn Bürgermeister Marcus Bremer stand unser persönliches Projekt schnell fest: Auf Anregung von Herrn Peter Maier sollte mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins „Lebenswerte Stadt Niederstotzingen e.V.“ ein Mitfahrbänkle zwischen Stetten und Niederstotzingen gebaut werden. Die Oberministrant*innen waren von diesem Vorschlag sofort begeistert und begaben sich an die Detailplanung.

Begonnen wurde die 72h-Aktion mit einer eigenen Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 18.04.2024 um 17:07 Uhr im Gemeindezentrum Mariä Himmelfahrt in Sontheim. Den Ministrant*innen wurde das Projekt vorgestellt, es wurden Kleingruppen eingeteilt, gemeinsam gegessen und gespielt.

Am Freitag gingen die 55 Ministrant*innen im Alter von 9 bis 27 Jahren ihren jeweiligen Aufgaben nach. Es wurden Flyer im ganzen Stadtgebiet verteilt, die Bänke auf den Baustellen in Stetten und Niederstotzingen gebaut, Schilder bemalt, der Abschlussgottesdienst geplant, gebastelt oder in der Küche die gemeinsamen Mahlzeiten vorbereitet.

Begleitet wurden die einzelnen Gruppen durch unser Medienteam, welches somit alle Erinnerungen in Form von Bilder und Videos festgehalten hat.

Zwischendurch fanden sich die Kleingruppen immer wieder im Gemeindehaus St. Franziskus in Niederstotzingen ein um gemeinsam von ihren Aufgaben und Erfolgen zu erzählen. Der Freitag endete mit einem Filmeabend und einer Übernachtung im Gemeindehaus. Am Samstag kamen wir weiterhin tatkräftig unseren oben beschriebenen Aufgaben nach. Auch das teilweise sehr regnerische und stürmische Wetter konnte uns unsere Motivation und Freude nicht nehmen.

So kamen 72 Stunden voller Spaß, Freude, gemeinsamen Aufgaben und Herausforderungen zustande, welche wir alle erfolgreich meisterten.

Die Aktion endete am Sonntag mit einem feierlichen Abschlussgottesdienst in der St. Petrus und Paulus Kirche in Niederstotzingen, gestaltet durch Herrn Pfarrer Heller. Hierbei konnten die Gottesdienstbesucher den Aktionssong gesungen von den Ministrant*innen hören sowie exklusive Einblicke in unsere vergangenen 72 Stunden erhalten.

Die Aktion war ein voller Erfolg. Neben der besseren verkehrlichen Vernetzung von Niederstotzingen und Stetten wurden gemeinsam besondere Dinge erlebt und unvergessliche Momente für die Ewigkeit geschaffen.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Gönnern. Namentlich wollen wir hier insbesondere den Förderverein Lebenswerte Stadt Niederstotzingen e.V., die Stadt Niederstotzingen mit Herrn Bürgermeister Marcus Bremer, Mack Dienstleistungen, die Metzgerei Schleicher, das Hotel Krone, die Bäckerei Laible, die Pizzeria Pinocchio, Marianne Römer, die kochenden und backenden Eltern sowie alle Oberminis erwähnen.

Ohne sie wäre diese Aktion niemals möglich gewesen!

Wir sind stolz auf das, was wir geschaffen haben und freuen uns, wenn das Mitfahrbänkle zukünftig durch viele Bürgerinnen und Bürger Stotzingens genutzt wird.

Text: Katharina Braun, Pascal Kattrin

 

Verabschiedung unserer Mesnerin Renate Nagel

Am Samstag, 09. März 2024 wurde Renate Nagel nach 23 Mesnerjahren in den Ruhestand verabschiedet.

In einem feierlichen Gottesdienst, bei dem der Kirchenchor Oberstotzingen, Dr. Klaus Zieger an der Orgel und Martin Mayer mit Querflöten-Soli mitwirkten, wurde Renate Nagel und ihre Leistung von allen Ministranten, dem KGR, den Lektoren- und Kommunionhelfern und den Kirchgängern gebührend gefeiert.

Die heilige Messe wurde von den drei Pfarrern von Waldburg-Zeil, Muc und Heller zelebriert.
 

Fasching beim Chor

Sternsinger erfolgreich

Für die Sternsinger-Aktion 2024 wurden gesammelt:
in Niederstotzingen: 4.686,85 €
in Oberstotzingen: 2.968,96 €
in Stetten: 1.481,65 €

----------------------------------------

Schön dass wieder einmal die Mitglieder der katholischen Kirchengemeinden bewiesen haben, dass sie zusammenhalten und Menschen in Not helfen. Es haben zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene den Segen in die Häuser gebracht und besuchten die Menschen in Niederstotzingen, Oberstotzingen, Stetten, Lontal und Reuendorf.
Das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion war: „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“. Unter diesem Motto läuft die diesjährige Aktion noch bis Februar.

Gerne können auch jetzt noch Spenden (gerne mit Spendenbescheinigung) abgegeben werden. Außerdem sind Überweisungen an die
Kath. Kirchengemeinde Niederstotzingen
IBAN DE 29 6325 030 0046 0593 07 - Verwendungszweck Sternsingeraktion 2024 
möglich.

Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die die Sternsingeraktion organisiert, begleitet und unterstützt haben.
Ein großes Dankeschön auch an das Team, dass das gemeinsame Danke-Essen am Samstag organisiert hat, und dem Gasthaus „Mohren“ für die Verköstigung der hungrigen Stettener Sternsinger. 
Wir sind froh, dass wir in Niederstotzingen, Oberstotzingen und Stetten Kinder und Jugendliche haben, die mit Begeisterung bei dieser weltweit größten Aktion von Kindern für Kinder dabei sind.

Versprechen eingelöst: Weihnachtsmarktbesuch bei Sven van Meegen in Ellwangen

Am Sonntag, 10. Dezember 2023 besuchten 40 Ministranten der Kirchengemeinden Sontheim, Stetten, Nieder- und Oberstotzingen Pfarrer van Meegen in Ellwangen. Dies war ein gemeinsames Versprechen, welches die Jugendlichen ihrem ehemaligen Pfarrer bei dessen Verabschiedung gegeben haben.

Frühmorgens machten wir uns in einem vollbesetzten Bus (vielen Dank an dieser Stelle an Manfred, unserem Busfahrer) mit Gewändern und Weihrauchfass auf den Weg, um rechtzeitig im Gottesdienst der Basilika St. Vitus ministrieren zu können. Nach einem mächtigen Einzug mit Kreuz, Fahnen, Leuchter und besagtem Weihrauchfass deutete van Meegen in seiner Predigt am „Tag der Menschenrechte“ auf die Wichtigkeit der Einhaltung dieser, vor allem in Bezug auf uns Kinder und Jugendliche, hin.

Im Anschluss an diese Messe zeigte uns Pfarrer van Meegen die Innenstadt von Ellwangen und das zugehörige Kinderdorf. Danach lud er uns zum gemeinsamen Mittagessen mit Wienerle im Wecken und Käseaufstrich ein. Zum Abschluss ging es für alle noch auf den schönen Ellwanger Weihnachtsmarkt, bevor wir uns gesättigt und erfüllt mit tollen Eindrücken wieder auf den Heimweg machten.

Wir danken Pfarrer van Meegen für den tollen Tag und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Jugendgottesdienst in Oberstotzingen

Am Samstag, 18. November 2023 veranstalteten rund 50 Ministrantinnen und Ministranten der Gemeinden Sontheim, Niederstotzingen, Oberstotzingen und Stetten einen Jugendgottesdienst der Extraklasse.

Begonnen hat alles ganz schön hektisch. Musste die Pfarramtssekretärin doch ausgerechnet zu Beginn des Gottesdienstes anrufen, um ganz dringend Sitzungstermine zu verschieben. Wäre das nicht genug, war der Messwein leer, die Notenblätter der Band fehlten und der Comic einer Ministrantin lag auch noch auf dem Altar.

Als dann endlich alle bereit waren, konnte die „Jesus-Primetime“ beginnen. Zwei Zeitagenten, die es ebenso ganz schön eilig hatten, führten die Gemeinde durch den Gottesdienst hindurch und mussten feststellen, dass es viel entspannter ist, wenn man seine Zeitfresser vor Gott bringt. Dies merkte auch der Marktschreier, der sein Taschengeld aufbessern wollte, indem er Zeit an die Gemeinde verkaufen wollte. Am Ende des Gottesdienstes hatten die Zeitagenten dann so viel freie Zeit übrig, dass sie diese ohne Probleme an die Gemeindemitglieder in Form eines kleinen „Give-Aways“ verschenken konnten.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch die Jugendband „Worship Pure“, die den Gottesdienst sowohl gesanglich als auch instrumental bereicherte.

Ein großer Dank geht an alle Mitwirkenden, die tollen Minis, unseren Pfarrer Waldburg, dem KGR Oberstotzingen für die Verpflegung im Anschluss des Gottesdienstes und vor allem an die Gemeinde, die wieder zahlreich erschienen ist. 

 

Ehrung von Kirchenchormitgliedern beim Kirchenpatrozinium

Am Kirchenpatrozinium wurden im Festgottesdienst Mitglieder des Kirchenchors Oberstotzingen für ihre langjährige Treue zur Kirchenmusik geehrt.

Nachdem der Chor unter Leitung von Herrn Kuno Hauber den Festgottesdienst musikalisch mitgestaltet hat, nahm der Chorleiter folgende Ehrungen vor:
für 10 Jahre Uschi Baß und Doris Foltinowits,
für 20 Jahre Sieglinde und Max Groll und
für 40 Jahre Rosa Gschwind.

Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil gratulierte, auch im Namen des Cäcilienverbands der Diözese Rottenburg-Stuttgart, und überreichte Urkunden und Geschenke.

Jagdhornbläser Wolfegg zu Besuch

Am  Samstag, 04. November 2023 waren die Jagdhornbläser aus Wolfegg zu Besuch und gestalteten mit einer Hubertusmesse die Abendmesse in der Kirche St. Martinus in Oberstotzingen mit. Für unseren Pfarrer Waldburg sicher ein schönes Erlebnis, spielte er doch auch schon in dieser Gruppe mit.

Vielen herzlichen Dank für die Gestaltung dieses festlichen Gottesdienstes und dieses Klangerlebnisses

 

Ministranten Ausflug Skyline Park

Im vergangenen Samstag waren 43 Ministranten unserer Seelsorgeeinheit mit Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil, Beate Limberger und erwachsenen Begleiterinnen unterwegs in den Skylinepark nach Bad Wörishofen.

In Kleingruppen aufgeteilt konnten die Ministranten den Park erkunden und nach eigenen Wünschen, Mut und Laune die verschiedenen Attraktionen testen und erleben. Ob hoch hinaus auf dem 150 m hohen Kettenkarrusell „Allgäu Flieger“ oder mäßig wild auf der kleinen Achterbahn „Flotter Otto“, für jede Altersgruppe bot der Park genügend Fahrgeschäfte um einen ganzen Tag Spaß zu haben. Und das hatten alle Beteiligten sichtlich: denn der Vorteil von bewölktem Wetter und vorhergesagtem Regen war, dass sehr wenige Besucher im Park waren. Es gab an vielen Attraktionen keine Wartezeiten und so konnten wir den Tag voll ausnutzen. Der einsetzende Regen ab 17 Uhr tat der Stimmung dann keinen Abbruch mehr.

Auch die Busfahrt war unterhaltsam: mit einem Quiz und Siegerprämierung, Impulsen für den Alltag sowie einigen Liedern und Lobpreis klang der Tag aus.

Alle waren sich einig: die Gemeinschaft der Ministranten ist super, das schreit nach Wiederholung!

Ministranten-Hütte im Allgäu


Die Ministranten und Ministrantinnen aus Niederstotzingen, Oberstotzingen und Stetten haben vergangene Woche zusammen mit den Minis aus Sontheim fünf Tage im Allgäu verbracht. Gemeinsam ging es am Freitag, den 29.10.2023, mit dem Bus los nach Vorderburg zu unserer Hütte. Dort stand dann, nach den Kennenlernspielen, ein Wandertag mit vier verschiedenen Wanderungen an. Von Wasserfall-Wanderung bis zur Grünten-Gipfel-Tour war für alle etwas dabei.

Am Sonntag besuchten wir gemeinsam den Gottesdienst der Gemeinde Vorderburg. Auf der Hütte verbrachten wir einige Zeit damit, gemeinsam einen Jugendgottesdienst vorzubereiten. Zum Thema Zeit wurden Lieder ausgesucht, Rollenspiele und die Moderation geschrieben. Der Jugendgottesdienst findet am 18.11. in Oberstotzingen und am 25.11. in Sontheim statt.

Freie Zeit kam auf der Hütte auch nicht zu kurz: Es wurde viel gebastelt, gespielt und man konnte sich bei verschiedenen Angeboten, wie beispielsweise der Hütten-Ralley, austoben. Abgeschlossen wurde die Tage jeweils mit einem Liederabend, einem Filmeabend, bzw. einer Fackelwanderung.

Der krönende Abschluss war eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn, bevor es am Dienstag schließlich wieder nach Hause ging.
Wir haben schöne fünf Tage auf der Hütte verbracht und möchten nochmal allen Oberministranten und Betreuern für die super Organisation danken.

 

Erntedank 2023 in Oberstotzingen

Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter für den wunderschön gestalteten Erntedankaltar und für all die Gaben!

Altpapiersammlung zu Gunsten der Ministranten-/und Jugendarbeit

Auch die diesjährige Altpapiersammelaktion der katholischen Kirchengemeinden am letzten Samstag, 16. September 2023 war wieder ein voller Erfolg. Dass alles so gut funktioniert hat, war eine enorme Teamleistung: Deshalb bedanken wir uns recht herzlich bei Bernhard Schleifer sowie den Oberminis für die Vorbereitungen, allen Minis, Muttis und Papas für die große Hilfe, allen Fahrern für die Zeit und Bereitstellung der Fahrzeuge und dem Küchenteam mit Frau Bauer und Frau Eberle für die Verpflegung der hungrigen Helfer nach getaner Arbeit. Wir bedanken uns auch bei der Firma Husqvarna für die Überlassung des Parkplatzes für unsere Container.

Etwa 60 (!) Kinder, Jugendliche und Erwachsene halfen engagiert mit.   

Pfr. Heller dankte allen für ihr großes Engagement. Der Erlös fließt komplett in die Jugendarbeit der Ministranten von Niederstotzingen, Oberstotzingen und Stetten.

Maria Himmelfahrt an der Kapelle Fuchs

Eucharistiefeier mit Kräuterweihe bei der Kapelle Fuchs (zwischen Oberstotzingen und Stetten) mitgestaltet vom Kirchenchor Oberstotzingen und Herrn Mayr an der Querflöte.
Für das leibliche Wohl sorgt der KGR Oberstotzingen.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkende !

Ministranten-Aufnahme in Oberstotzingen

Am Samstag, 01.07.2023, wurden im Rahmen des Gottesdienstes sechs neue Ministranten in die Ministrantengemeinschaft aufgenommen.

Wir heißen alle herzlich willkommen und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Weg viele prägende Erfahrungen und Gottes reichen Segen.

Mini-Disco ein voller Erfolg

Am  Freitag, 16.06.2023, haben die Ministranten Oberstotzingen die „1. Stotzinger Minidisco“ in einem Zelt auf dem Sportplatz ausgerichtet. Mehr als 500 Besucher haben mitgefeiert und die Bewirtung des Kirchengemeinderates Oberstotzingen genossen. Die Veranstaltung hatte durchaus „Dorffestcharakter“.

Die Kinder waren vollauf begeistert von der fantastisch geplanten Animation der Oberministranten und haben mit Maskottchen „Turni“ fleißig gefeiert.


Ein großer Dank gilt dem FVO, der durch seine Infrastruktur und die Hilfe seiner Mitglieder den Rahmen für dieses Fest gestellt hat.

 

Fronleichnam 2023 in Nieder- und Oberstotzingen und Stetten

An Fronleichnam am 08.06.2023 wurden von zahlreichen Ehrenamtlichen vier prächtige Blumen-Altäre gestaltet. Den Festgottesdienst in der St. Petrus und Paulus Kirche in Niederstotzingen zelebrierten Pfarrer Heller und Pfarrvikar Muc, der musikalisch von Herrn Zieger an der Orgel und den beiden Kirchenchören aus Nieder- und Oberstotzingen unter der Leitung von Kuno Hauber mitgestaltet wurde.

In seiner Predigt hob Pfarrer Heller die christliche Botschaft „Du bist mir wichtig“ hervor und betonte die kraftspendende Wirkung der Eucharistiefeier: „Jede Eucharistie ist ein Fest und wir sind dazu herzlich eingeladen“.

Danach zog die Prozession von Nieder- nach Oberstotzingen. Die Himmels- und Fahnen­träger, Ministranten, das Familienzentrum „St. Anna“, Kommunionkinder und viele Teilnehmer machten den langen Prozessionsweg – unterstützt durch die Musik der Stadtkapelle - zu einem Festzug. In der „Villa Kaleidos“ wurde anschließend das Gemeindefest der Kirchengemeinden mit Essen sowie Kaffee und Kuchen gefeiert.

Ein herzliches „Vergelts Gott“ allen Helferinnen und Helfern beim Aufbau der Altäre, allen Beteiligten bei der Prozession und Allen, die bei der Durchführung des Gemeindefestes tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank auch den Kuchenspender*innen.

Es war ein rundum gelungenes Fest!

 

Einweihung des Ministrantenraums

29. April 2023 um 15 Uhr in der Sielerstr. 4 in Oberstotzingen. 

 

Weg in die Nacht - Nachtwanderung für Männer am Gründonnerstag

Gründonnerstag, 6. April 2023 Treffpunkt: 18:30 Uhr in Oberstotzingen

Bei einem Weg durch die Nacht am Gründonnerstag erlebten 8 Männer den Leidensweg Jesu und seiner Jünger hautnah mit. Der 10 Kilometer lange Weg auf die Anhöhen von Ober- und Niederstotzingen machte an 8 Feldkreuzen Halt für Impulse und Deutungen der Passion Jesu. Auf dem Niederstotzinger Galgenberg wurde in verteilten Sprechrollen der Dialog des Gekreuzigten Jesu mit den zwei Verbrechern neben ihm gelesen. Bei einem Lagerfeuer hörten die Männer die Geschichte des Verrats von Petrus. Fladenbrot und Wein wurden geteilt und an die Botschaft Jesu beim Abendmahl erinnert: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich bei Euch.

"Dieses spirituelle Nachtwanderung, die wir so zum ersten Mal vorbereitet hatten, wird es zukünftig wieder geben." sind sich Diakon Michael Junge und Werner Mayr sicher, denn die die gute Resonanz der teilnehmenden Männer war eindeutig.

Wir bringen eine frohe Botschaft

Auch viele sehr junge Sternsinger waren in Oberstotzingen in diesem Jahr am Tag nach Hl. Drei König unterwegs und sie brachten Gottes Segen von Haus zu Haus. Nach der Straßensammlung wurde ein stolzer Betrag mit 3.100 Euro gezählt. Danach kam man im Alten Pfarrhaus Oberstotzingen bei Speis und Trank zusammen und anschließend folgte der krönende Abschluss im Gottesdienst mit Herrn Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil.

Erstkommunion 2023

Am 15. April 2023 findet die Erstkommunion in Oberstotzingen statt und am 16. April 2023 in Stetten und Niederstotzingen.

Alle entsprechenden Familien, die uns bekannt sind, wurden angeschrieben. Gerne sind auch alle eingeladen, die kein Schreiben erhalten haben, aber die Erstkommunion mit der Vorbereitung mitmachen möchten. Melden Sie sich bitte im Pfarrbüro, um weitere Infos zu erhalten.
 

Jugendgottesdienst am 19. November 2022

An Christkönig, dem Jugendsonntag, wurde nach viel zu langer Zeit endlich wieder ein Jugendgottesdienst in Oberstotzingen gefeiert. Die Oberministranten aus Oberstotzingen, Stetten, Sontheim und Burgberg gestalteten zusammen mit der Band „Worship Pure“ und Pfarrer Waldburg-Zeil einen Gottesdienst rund um die Thematik „Gott ist unser Wegebner“. Inhalte wie Rollenspiele, freie Fürbitten und gemeinsames Singen sorgten für eine lockere Atmosphäre und führten zu Begeisterung und zahlreichem Lob in der vollen St. Martinus Kirche. Ein großes Dankeschön geht an alle, die uns die Durchführung dieses Gottesdienstes ermöglicht und uns hierbei unterstützt haben. Auch dem KGR ein herzlicher Dank für die Organisation des Imbisses danach. Wir sind sehr motiviert und freuen uns auf einen neuen Jugendgottesdienst im nächsten Jahr.

Martini-Markt - Ein herzliches Dankeschön

Auch dieses Jahr war unser Stand am Martinimarkt ein voller Erfolg.
Neben tollen Gesprächen und guter Stimmung am Stand konnte ein Erlös von 770 € erzielt werden zugunsten der Aktion „Wir lassen die Körbe im Dorf“.
Vielen Dank den vielen Bäckerinnen für die tollen Lebkuchen, Martinsgänse, Nussecken und Schneckennudeln. Trotz großer Menge an Leckereien waren wir am Schluss ausverkauft und auch die eine oder andere Tasse Glühwein oder Punsch hätte noch verkauft werden können.
Herzlichen Dank dem Gasthaus „Krone“ für die Bereitstellung von Strom und Wasser.
Und natürlich vielen Dank der Organisatorin und allen Helfern am Stand und beim Auf- und Abbau.

 

Kirchweih und Gemeindefest 2022

Erntedankaltar vom 1. Oktober 2022

 

Beim Erntedankfest wird heutzutage nicht nur Gott und der Natur gedankt, sondern auch den Bauern und Arbeitern, welche die gute Ernte mit harter Arbeit einbringen. Heute erinnert das Fest zusätzlich daran, unsere Nahrung wertzuschätzen. Daher hat das Erntedankfest auch einen wertschätzenden und nachhaltigen Charakter bekommen.

Wir danken allen, die den diesjährigen Erntedankaltar in unserer Kirche aufgebaut haben

Begrüßungsgottesdienst von Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil

Begrüßungsgottesdienst in Oberstotzingen

Am Samstag, 24. September, fand der erste Gottesdienst mit unserem neuen Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil in der Martinuskirche in Oberstotzingen statt.
Dieser Gottesdienst wurde feierlich mitgestaltet vom Kirchenchor Oberstotzingen, Herrn Mayr an der Querflöte und Herrn Dr. Zieger an der Orgel.

Im Anschluss bereitete der KGR Oberstotzingen einen Stehempfang vor.

Erntedank 2022

Erntedankfest
Am Wochenende 01./02. Oktober feiern wir Erntedank. 
Für den Erntedankaltar in Oberstotzingen können die Gaben bis Donnerstagnachmittag,
in Stetten am Freitagvormittag und
für Niederstotzingen am Samstagvormittag in den Kirchen abgelegt werden.

Im Voraus herzlichen Dank.

 

Ökumenischer Frauenkreis lädt ein...

Am Mittwoch, 14.September laden wir recht herzlich zu einer Stadtführung um 15.00 Uhr nach Ulm mit Stadtführerin Anne Pröbstle ein.
Kurzer Besuch im Münster, dann ein informativer Rundgang durchs malerische Fischer- und Gerberviertel mit Impulsen zu großartigen Frauen der Ulmer Stadtgeschichte (Dauer ca. 60-75 Min.). Anschließend ein gemütlicher Abschluss mit Pizza-Essen.
Treffpunkt 14.10 Uhr am Bahnhof in Niederstotzingen.
Kosten für Fahrt und Führung ca. 15,00 €.

Anmeldungen an Marianne Dietz Tel. 5660 oder im Evang. Pfarramt Tel. 919180
bis Dienstag 13.September, 12.00 Uhr, wegen Gruppenkarten.

Wir feuen uns über zahlreiche Anmeldungen. Gäste sind herzlich willkommen.
M. Dietz und B. Erhardt-Neu

Kräuterweihe am Fest Mariä Aufnahme in den Himmel

Am 15. August 2022, zum Fest Maria Himmelfahrt, fand das Stotzinger Kapellenfest aufgrund eines aufziehenden Wetters in der St. Martinus Kirche in Oberstotzingen statt.

Viele Besucher, auch aus umliegenden Gemeinden, sind zu diesem feierlichen Gottesdienst mit Kräuterweihe erschienen.

Die Heilige Messe wurde, mitgestaltet vom Kirchenchor Oberstotzingen und Herrn Mayr an der Orgel und Querflöte, begleitet von vielen Ministranten von Pfarrer Andreas Muc und Pfarrer Ludwik Heller gemeinsam zelebriert.
Ein großes Dankeschön an beide Pfarrer, dem Kirchenchor, Herrn Mayr und den fleißigen Ministranten für diesen gelungen Festgottesdienst mit Kräuterweihe.

Im Anschluss lud der Kirchengemeinderat Oberstotzingen zu einer gemütlichen Hocketse hinter der Kirche ein. Bei kühlen Getränken und einem Imbiss verweilten fast alle Gottesdienstbesucher bis in die späten Abendstunden.

Es war ein gelungener Abend, der der Gemeinschaft innerhalb der Gemeinde sehr gut getan hat.

Sommerfest der Ministranten

Sommerfest der Ministranten in Oberstotzingen
Am 23. Juli 2022 fand das siebte Minitreffen des Jahres statt. Nach einer erfolgreichen Schnitzeljagd durch Oberstotzingen wurde unser Pfarrer George im Rahmen eines Festgottesdienstes verabschiedet. Im Anschluss ließen wir den Abend mit einem Grillfest ausklingen. Für die leckere Verpflegung möchten wir uns ganz herzlich bei Chrissi, den fleißigen Mamas und Familie Schleicher bedanken. Und auch bei Karl-Josef für die Bereitstellung des Grills.
Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Minis für ihren unermüdlichen Einsatz in den Gottesdiensten. Ihr seid spitze!

Fronleichnam 2022

In diesem Jahr startete der Fronleichnamstag mit dem Festgottesdienst in Oberstotzingen und die Prozession ging von dort aus nach Niederstotzingen. An vier Altären hielt die Gemeinde inne, um das Wort Gottes zu hören, das Lob GOTTES zu singen, IHM, dem Lebendigen GOTT, die Fürbitten vorzutragen und sich von IHM segnen zu lassen.
Der Tag konnte dann bei einem Gemeindefest im Niederstotzinger Franziskushaus ausklingen.

Ein DANK an alle, die so tatkräftig bei der Vorbereitung mitgeholfen haben und auch alle, die sich aktiv an Gottesdienst und Prozession beteiligt haben: "Vergelt's Gott!"

Im Archäopark: Gottesdienst am Pfingstmontag

Wir laden ein zum Ökumenischen Freiluft-Gottesdienst im Archäopark in Stetten o.L. am Pfingstmontag, 6. Juni 2022, um 10.15 Uhr.

Nach dem Gottesdienst ist für das leibliche Wohl bei warmen Leberkäs mit Getränken gesorgt.

Bei regnerischem Wetter weichen wir in die Kirche Mariä Himmelfahrt in Stetten o.L. und anschließend in den Stadel des benachbarten Anwesens "Adler" aus.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Katholische Kirche

Evangelische Kirche

Neuapostolische Kirche

Spenden anlässlich der Verabschiedung von Pfarrer Sven van Meegen

Es wurden bei den Verabschiedungsgottesdiensten für Herrn Pfarrer Sven van Meegen in den Kirchen in Niederstotzingen und Oberstotzingen mit Stetten o.L. von Mitte März 2022 insgesamt 954,45 Euro an den Pfarrer gespendet und es wurde davon auf Wunsch des Pfarrers je 1/3 an den Tafelladen, an die Kinderstiftung Knalltüte und an das Hospiz Barbara in Heidenheim a. d. Brenz weitergeleitet. Zudem wurden an Herrn Pfarrer van Meegen anlässlich der oben erwähnten Verabschiedungsgottesdienste weitere insgesamt 520,00 Euro persönlich übergeben und dieser Betrag wurde ebenfalls entsprechend an den Tafelladen und an die Kinderstiftung sowie an das Hospiz in Heidenheim überwiesen.

Wir bedanken uns bei Pfarrer van Meegen für sein Wirken bei uns in den Jahren 2009 bis 2022 und wünschen ihm alles Gute, viel Glück und Gottes Segen auf seinem weiteren Weg in der Katholischen Kirche. 

Verabschiedung von Herrn Pfarrer Prof. Sven van Meegen

Herr Pfarrer van Meegen wurde in einem feierlichen Abendgottesdienst am 19. März 2022 verabschiedet - siehe Fotos. Er wirkte über zwölfeinhalb Jahre in unserer Kirchengemeinde und in der Seelsorgeeinheit Lone-Brenz, wie auch als Dekan des Katholischen Dekanats Heidenheim a. d. Brenz und zudem war er parallel dazu auch als Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim tätig, wo er ebenfalls zum Dekan berufen ist und diese Aufgabe wird er auch von Ellwangen aus weiter wahrnehmen. 

In seiner Begrüßung und der anschließenden Predigt stellte Pfarrer van Meegen den Gemeinschaftssinn, das miteinander Verbindende und den Zusammenhalt in den Mittelpunkt. Unser Pfarrer verwies darauf, dass ihm sein Abschied aus der Seelsorgeeinheit Lone-Brenz schwer falle und er verabschiede sich von den „Stotzingern“ als Freunden, mit deren Lebensgeschichten und Erfahrungen er eng verbunden ist. Allerdings müsse er sich nun verändern, da seine Unterstützung im familiären Umfeld benötigt werde.

Es haben bei der Verabschiedung u.a. auch der Zweite Bürgermeister und der Evangelische Pfarrer vor Ort sowie unser Kirchenchorleiter und der Vertreter des FV Oberstotzingen e.V. gesprochen und die im Herbst 2021 gewählte KGR-Vorsitzende Susanne Backes-Keck sagte beim Verabschiedungsgottesdienst u.a. folgendes über Herrn Pfarrer van Meegen:

Sie sind für uns hier in Oberstotzingen als wichtigste und von Herzen kommende Bezeichnung: unser Pfarrer. Sie kennen hier jeden beim Namen und bemerken feinfühlig, wenn sich jemand in einer schwierigen Situation befindet. Sie unterstützen und helfen. Ihr Ohr ist offen für Jeden.

Trotz vieler Ämter, die Sie bekleiden und vieler Termine, nehmen Sie sich die Zeit zuzuhören, zu schlichten, Hoffnung zu geben und neue Wege aufzuzeigen. Sie haben uns tief berührt durch Ihre lebendigen Predigten. Sozial und politisch kritisch, persönlich auffordernd und insistierend gegenüber jedem Einzelnen von uns, ermutigend, die Welt im Kleinen, im direkten Umfeld zu ändern.

Sie haben mit uns für Unterstützung von Flutopfern und Frieden in der Welt gebetet. Sie haben für uns die Kirche, den Glauben lebendig gemacht und gehalten.

Ihre konkrete Kritik an Politik, Unmenschlichkeit und sogar an hochrangigen Vertretern der Amtskirche hat den Glauben unserer Gemeindemitglieder gestärkt.

Sie haben uns die Kirche durch Ihre Offenheit und Authentiztät als lebendiges Konstrukt vermittelt, an dem wir tatsächlich etwas bewirken und verändern können, wenn wir als Gemeinde wirken. Kirche muß lebendig und authentisch sein, damit sie bewegt und berührt. Nur dann ermutigt sie uns uns wieder zuzutrauen, die Kirche und Etwas in der Kirche bewegen zu können. So berührt sie die Jugend, die Unentschlossenen und die Zweifler, sich zu engagieren.

Für diese Mobilisierung und die Begeisterung, die Sie uns geschenkt haben, möchte wir Ihnen unseren tiefen Dank aussprechen. Uns haben Sie berührt.

Abschließende Anmerkungen:

Schlussendlich sei noch erwähnt, dass der Bischof Herrn Pfarrer van Meegen gebeten hat als Stadtpfarrer zur Seelsorgeeinheit Ellwangen zu wechseln und dies war bereits seit der Jahresmitte 2021 öffentlich bekannt - und am 3. April 2022 (14.00 Uhr) steht nun die Investitur vor der Ellwanger Basilika an.

Hier findet man eine Foto-Collage betreffend Pfarrer van Meegen, die bei der Dekanatskonferenz am 2. Februar 2022 gezeigt wurde und die uns an Lichtblicke seiner Dekanatszeit erinnert.

Verabschiedung von Pfr. van Meegen

Dem Wunsch unseres Pfarrers van Meegen anlässlich seiner Verabschiedung entsprechend, werden Sachgeschenke an die Tafel Heidenheim und Geldspenden an das Kinderhospiz weitergegeben.

Der Kirchengemeinderat Oberstotzingen wird zum Gottesdienst am 19.03.2022 in der Kirche Körbe aufstellen, damit Sie Ihre Spenden an die Tafel dort hineinlegen können. Diese Spenden wird der Kirchengemeinderat im Namen von Pfarrer van Meegen zur Tafel Heidenheim bringen.
Die Kollekte dieses Gottesdienstes werden wir im Namen von Pfarrer van Meegen an das Kinderhospiz überweisen.

Wir freuen uns über Ihre Spenden, die in beiden Fällen sehr viel Gutes bewirken. DANKE schon jetzt dafür!

Sternsingeraktion 2022 - Endergebnisse

Für die Sternsingeraktion 2022 konnten an das Kindermissionswerk in Aachen folgende Beträge überwiesen werden:

  • von Niederstotzingen 4.150,-- € ,
  • von Oberstotzingen 2.187,60 € und
  • von Stetten 1018,05 €.

Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die die Sternsingeraktion organisiert, begleitet und unterstützt haben, sowie an alle Spender.

Erstkommunion 2022

Hier finden Sie alle Termine zur Vorbereitung, zu den Feiern und zum Dankgottesdienst (eine übersichtliche Aufstellung für Zuhause können Sie hier herunterladen).

Termine zur Vorbereitung:

13.10.2021: Lichtergottesdienst und erstes Treffen
15.01.2022: Erstes Kindertreffen im Gemeindehaus St. Franziskus Niederstotzingen 9.00-11.45 Uhr
22.01.2022: Vorstellung der Oberstotzinger EK-Kinder im Gottesdienst um 18.30 Uhr in Oberstotzingen
23.01.2022: Vorstellung der Stettener EK-Kinder im Gottesdienst um 9.00 Uhr in Stetten
23.01.2022: Vorstellung der Niederstotzinger EK-Kinder im Gottesdienst um 10.15 Uhr in Niederstotzingen
19.02.2022: Zweites Kindertreffen im Gemeindehaus St. Franziskus Niederstotzingen 9.00-11.45 Uhr
12.03.2022: Drittes Kindertreffen im Gemeindehaus St. Franziskus Niederstotzingen 9.00-11.45 Uhr
02.04.2022: Viertes Kindertreffen im Gemeindehaus St. Franziskus Niederstotzingen 9.00-11.45 Uhr
06. oder 07.04.2022: Palmenbasteln im  Gemeindehaus St. Franziskus (siehe Flyer vom Familienzentrum St. Anna)
10.04.2022: Familiengottesdienst zu Palmsonntag um 10.15 Uhr in Niederstotzingen
15.4.2022: Karfreitag: Kinderkreuzweg um 10.15 Uhr in Niederstotzingen
 

Proben zur Erstkommunion:

19.04.2022 um 18.30 Uhr in Niederstotzingen (Beginnend mit dem Gottesdienst)
20.04.2022 um 18.30 Uhr in Oberstotzingen (Beginnend mit dem Gottesdienst)
22.04.2022 um 18.30 Uhr in Stetten (Beginnend mit dem Gottesdienst)
 

Erstkommuniongottesdienste:

Samstag 23.04.2022 um 10.30 Uhr in Oberstotzingen
Sonntag 24.04.2022 um 9.00 Uhr in Stetten
Sonntag 24.04.2022 um 10.30 Uhr in Niederstotzingen
 

Dankgottesdienst:

26.04.2022 um 18.30 Uhr in Niederstotzingen

Sternsingeraktion 2022 - Zwischenergebnis

Wieder einmal haben die Mitglieder der katholischen Kirchengemeinden bewiesen, dass sie gute Lösungen haben, die auch in der Corona-Pandemie Menschen in Not helfen:
Zahlreiche Familien, Einzelpersonen und Haushalte haben den Segen an und in die Häuser gebracht. Mit den Schutzmaßnahmen konform, haben sie sich nicht abschrecken lassen und besuchten die Menschen in Niederstotzingen, Oberstotzingen, Stetten, Lontal und Reuendorf. In viele Haushalte wurden auch ein Gruß, der Segensspruch und die Informationen über die diesjährige Sternsingeraktion gebracht: "Gesund werden – Gesund bleiben – Ein Kinderrecht weltweit." Außerdem konnten bislang in unserer Gemeinde 2.117,60 € gesammelt werden. Die diesjährige Aktion läuft noch bis Anfang Februar.

Gerne können auch jetzt noch der gesegnete Segensaufkleber im Pfarrbüro angefordert und Spenden (gerne auch mit Spendenbescheinigung) abgegeben werden. Außerdem sind Überweisungen an die Gemeinschaftliche Kirchenpflege (Verwendungszweck: Sternsingeraktion 2022) möglich.
Wir Christen laufen nicht davon, sondern helfen Menschen in Not!

Ein ganz herzliches "Dankeschön!" allen, die die Sternsingeraktion organisiert, begleitet und unterstützt haben, besonders allen Spendern!

Weihnachten 2021 in Oberstotzingen

Inspirationen vom 2. Feiertag aus der Kirche St. Martinus:

Allmächtiger Gott,
lass deine Herrlichkeit
in unseren Herzen aufstrahlen
und nimm den Todesschatten der Sünde von uns,
damit wir bei der Ankunft deines Sohnes
als Kinder des Lichtes offenbar werden.
Amen.



Hier finden Sie auch einen kleinen Film mit den Bildern.

Verabschiedung Ministranten Oberstotzingen

Vergangenen Samstag, 27. November, wurden in Oberstotzingen acht Ministranten verabschiedet, welche in den vergangenen drei Jahren aufgehört hatten zu ministrieren.
Die Oberministranten Philipp und Katharina dankten Lukas Gschwind, Laura Depta, Lisa Gschwind, Heydwolff Knauß, Jonas Hammann, Marius Kübler, Fenja Keck und Fabian Gschwind für ihren jahrelangen Dienst und wünschten ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg viel Erfolg und alles Gute.

Ehrungen Kirchenchor

Am Samstag, 13. November, wurden im Festgottesdienst zum Kirchenpatrozinium St. Martin folgende Ehrungen des Kirchenchores Oberstotzingen durch Dekan van Meegen, durchgeführt:

  • für 70 Jahre aktive Teilnahme im Kirchenchor Herr Josef Groll,
  • für 30 Jahre Herr Matthias Klaiber,
  • für 25 Jahre Frau Elisabeth Noller und
  • für 15 Jahre Herr Kuno Hauber für die Chorleitung.                     

Herr Kuno Hauber nahm die Verabschiedungen langjähriger Chormitglieder vor. Verabschiedet wurden:

  • nach 46 Jahren aktiver Teilnahme im Kirchenchor Frau Lina Bee,
  • ebenfalls nach 46 Jahren Frau Maria Mauterer und
  • nach 68 Jahren Herr Alfons Groll.

Der Festgottesdienst wurde vom Kirchenchor mitgestaltet.

Erntedank und Tag der Deutschen Einheit

In diesem Jahr fielen der Tag der Deutschen Einheit und das Erntedankfest auf einen Tag. In der Katholischen Kirche ist ein Erntedankfest seit dem 3. Jahrhundert belegt und es bürgerte sich die Feier am Michaelistag (29. September) und später dann am ersten Sonntag nach Michaelis als Termin ein. Diese Regelung geht u.a. auf einen Erlass des  preußischen Königs aus dem Jahre 1773 zurück.

Wir danken allen, die zum Gelingen dieses Festtages beigetragen haben, allen Spendern der Erntegaben und allen, die die Altäre so kunstvoll gestaltet haben.

Der Tafelladen freute sich über die vielen Lebensmittel von Erntedankaltar zur Weitergabe an Bedürftige.

Die Fotos zeigen unseren Erntedankaltar.

Ministranten 2021

Mit einem Festgottesdienst am 31. Juli 2021 wurden die neuen Ministranten Lara Schleicher und Martin Roth in die Ministrantengemeinschaft aufgenommen.
Die Oberministrantinnen Katharina Braun, Miriam Noller und Louisa Römer übergaben den Neuen das Franziskuskreuz und nahmen sie herzlich auf.

Im Gottesdienst wurden auch Marleen Römer nach Kanada und Lena Hamann an ihre neue Ausbildungsstätte ausgesandt. Pfarrer van Meegen dankte den beiden für ihren bisherigen treuen Dienst und machte in der Predigt deutlich: gerade ein neuer Lebensabschnitt braucht Gottes Segen und den Rückhalt der Heimat. Das unterstrich die Gemeinde mit einem kräftigen Applaus.

Erstkommunion 2021

Endlich war es soweit. Die Erstkommunionkinder mit ihren Familien mussten aufgrund der Corona-Pandemie lange auf diesen Tag warten. Umso mehr freuten wir uns, dass wir den Erstkommuniongottesdienst am Samstag, 10. Juli um 10.30 Uhr in unserer St. Martinus Kirche mit den folgenden Kindern feiern konnten:
Felix Groll, Rafael Guhl, Laura Kohlbeck, Martin Roth und Lara Schleicher,
Musikalisch gestaltet wurden der Festgottesdienst von Helena Andreula und Martin Mayr.

Die Abendmesse am 14. Juli in Oberstotzingen feierten wir als Dankgottesdienst mit den Erstkommunionfamilien. Dazu durften die Kinder gerne ihre Geschenke, die sie zur Erinnerung an ihren Erstkommuniontag segnen lassen wollten, mitbringen.

Mit der Erstkommunion werden unsere Kinder hineingenommen in die große und wunderbare Mahlgemeinschaft mit Jesus Christus. Möge das „Brot des Lebens“ sie auf ihrem Lebensweg stärken und begleiten und mögen sie immer wieder spüren, wie sehr Gott sie liebt.

Unser Fronleichsnamsfest 2021

"Du Brot des Lebens, wer Dir traut, hofft nicht vergebens."  

Bei perfekten Wetterbedingungen fand in Niederstotzingen am 3. Juni 2021 das zweite Fronleichnamsfest in der Corona-Pandemie statt.  

Anders als im letzten Jahr war aber wieder ein Gottesdienst mit Dekan Dr. Sven van Meegen in der Kirche St. Petrus und Paulus möglich. Von dort aus ging's nach dem Festgottesdienst mit Unterstützung einer kleinen Abordnung des kath. Kirchenchores Niederstotzingen und unseres Flötisten sowie einer Abordnung des Posaunenchores der ev. Kirchengemeinde zu den drei Prozessionsstationen und mit einem Stopp am PAN-Altenheim bis nach Oberstotzingen. Viele Gläubige freuten sich sehr über das Hochamt und die Prozession im Freien als Schritt zurück in die Normalität.

Hier können Sie einen kleinen Film zum diesjährigen Fronleichnamsfest einschließlich Prozession anklicken!

Ministranten sammeln Müll

Am Samstag, 27. März haben die Minis in Oberstotzingen Müll gesammelt. Sie wurden von der Stadt mit Zangen und Müllsäcken versorgt und konnten am Ende einige Säcke Müll abgeben.

Herzlichen Dank an euch Minis!

Vorabendgottesdienst mit den Sternsingern

Zum Hochfest "Erscheinung des Herrn" konnten wir unter Einhaltung der gebotenen Corona-Verordnungen am 5. Januar 2021 auch Sternsinger begrüßen. In unserer gut gefüllten St. Martinus Kirche konnten die Sternsinger die Freude und den Segen des neu geborenen Jesuskindes an die Gemeinde weitergeben. Herzlichen Dank dafür!

Weihnachtsimpressionen 2020

Mögen Sie diese Bilder ein ganz klein wenig an unsere Gottesdienste an und um Weihnachten erinnern.

Alle Bilder aus den Stotzinger Kirchen können Sie hier in einem kleinen Film anschauen. Viel Freude dabei!

Erntedankfest 2020

Am vergangenen Samstag, 03. Oktober 2020, feierten wir Erntedankfest mit einem wunderschönen Erntedankaltar. 
Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses Festtages beigetragen haben, allen Spendern der Erntegaben
und besonders den Frauen, die den Altar so kunstvoll gestaltet haben.

Eucharistiefeier mit Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt bei der Kapelle Fuchs

Wie seit vielen Jahren wurde auch dieses Jahr das Fest „Mariä Himmelfahrt“ mit einem festlichen Freiluftgottesdienst bei der Kapelle Fuchs, die den schönen Namen „Mutter der Barmherzigkeit“ trägt, gefeiert.
Bei seiner Ansprache würdigte Pfarrer George auch dem vor einigen Wochen Verstorbenen Reinhold Fuchs, auf dessen Initiative die Kapelle gebaute wurde, und dankte seiner Familie. Auch der Kirchenchor gedachte seines ehemaligen Mitgliedes und gestaltete den Gottesdienst mit.
Da das Wetter doch noch sehr gut wurde, fanden viele Gemeindemitglieder den Weg zum Gottesdienst und die vielen wunderschönen Kräuterbüschel wurden geweiht.
Herr Mayr trug mit seinem Querflötenspiel noch zu einer besonders schönen Abendstimmung bei.
 

Nachruf zum Tod von Reinhold Fuchs

Die Kirchgemeinde St. Martinus und der Kirchenchor trauern um ihr langjähriges Gemeinde- und Chormitglied

                                                                Herrn Reinhold Fuchs,

der am 23. Juli kurz nach seinem 75. Geburtstag heimgegangen ist.

Reinhold Fuchs war fast 33 Jahre der Kirchenmusik als aktiver Sänger verbunden. Außerdem war er 20 Jahre Kassenwart.
Wir sind dankbar für die vielen gemeinsamen Stunden - auch die geselligen - und seine ansteckende Fröhlichkeit. 

Auch die schönen Gottesdienste bei seiner Kapelle „Mutter der Barmherzigkeit“, die er nach einer überstandenen Krankheit gebaut hat und die ein besonderes Zeugnis seiner Marienfrömmigkeit ist, haben wir ihm zu verdanken.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Marianne und den Kindern Carmen, Markus und Andreas mit Familien und Verwandten.

Für die Kirchengemeinde St. Martinus

Sven van Meegen                            Mario Kraft                                        Kuno Hauber
Pfarrer                                                1. gew. Vors. d. KGR                        Chorleiter

Fronleichnam in Stotzingen

Unter strömendem Regen haben die Ehrenamtlichen am Fronleichnamstag morgens vier prächtige Blumen-Altäre gestaltet. Dekan Sven van Meegen zelebrierte in Oberstotzingen den Festgottesdienst in der St.-Martinus-Kirche, an dessen Ende er freudestrahlend verkünden konnte, dass der Regen aufgehört habe und die Prozession stattfinden könne. Mit Schutzmasken und zwei Meter Abstand zog die Prozession von Oberstotzingen nach Niederstotzingen. Fahnenabordnungen, Bläser, Ministranten und viele Teilnehmer machten den langen Prozessionsweg zu einem Festzug. Besonders emotional war der Besuch im Pflegeheim PAN. Da wegen der Corona-Pandemie niemand ins PAN durfte, spielten die Bläser und sang das Gesangsquartett extra für die Pflegebedürftigem und die Pflegekräfte draußen vor dem Speisesaal bei offenen Türen und Fenstern. Dekan van Meegen spendete den Segen, damit die Einsamkeit verscheucht und Liebe und Freude in die Herzen der Menschen komme. Die einzigen regenfreien 90 Minuten reichten, bis die Prozession voller Freude auf dem Kirchplatz in Niederstotzingen angekommen war. Unter großem Applaus wurde allen gedankt, die diesen Festtag unter so schwierigen Bedingungen ermöglicht haben. Es war wohl die einzige Prozession in Ost-Württemberg und deshalb etwas ganz Besonderes.  

Der Maialtar - zu Ehren der Gottesmutter

Der Mai gilt traditionell als Monat der Gottesmutter.
Ein guter Anlass, die Verbindung zu ihr zu intensivieren oder überhaupt mit ihr in Kontakt zu treten, und das eigene Leben ihrem Schutz anzuvertrauen.
Deshalb wird der Marienaltar mit Blumen und Birken festlich geschmückt.
Ein Herzliches Vergelt`s Gott für die Gestaltung des Maialtares an Frau Mielke, Frau Nagel und Frau Noller - und Herrn Josef Groll für die Birken.

"Der Herr ist auferstanden"

Unsere Ministranten haben am "stillen Flashmob" an Ostern teilgenommen. Dabei ging es darum, die frohe Botschaft "Der Herr ist auferstanden" mit Kreide auf Gehwege und Straßen zu schreiben. Hier sehen Sie das Ergebnis vor unserer Kirche.
Danke an unsere Minis!

Mutmach-Video der Ministranten

Unsere Ministranten hatten die tolle Idee ein Mut-Mach-Video zu drehen. Diesen Film haben sie mit weiteren Personen aus der Kirchengemeinde und bei Beteiligung von Pfarrer van Meegen und Pfarrvikar Georg umgesetzt. DANKE dafür!

Den Videofilm können Sie anschauen, indem Sie auf das Foto klicken - bleiben Sie gesund!

 

Ausflug des Kirchenchores Oberstotzingen

Der Kirchenchor Oberstotzingen besuchte am 1. März 2020 seinen ehemaligen Pfarrvikar Gordon Asare,
der nun bei der Kirchengemeinde Rot an der Rot im Dekanat Biberach an der Riß tätig ist und der parallel dazu an der Universität Augsburg hin zum Doktorgrad in Theologie studiert. Zur Kirchengemeinde Rot an der Rot gehört das 1126 gegründete Prämonstratenser-Kloster Mönchsroth und zu ihm gehören heute die ehemalige Klosterkirche St. Verena, das ehemalige Kloster (heute Jugend- und Bildungsstätte), die Bruderschaftskirche St. Johann (Friedhofskirche) und der Abtsgarten mit Bürgerpark.

Das Wiedersehen mit Pfr. Gordon und die gemeinsam gefeierte Messe haben allen große Freude gemacht! Dazu passend lachte auch der Himmel und das Wetter war äußerst freundlich. Danke für diesen schönen Tag!

Einen kleinen Film zum Tag können Sie hier anschauen.

Jubiläen in Oberstotzingen

Das seltene Fest der Eisernen Hochzeit konnten Magdalena und Anton Gast feiern. Mit einem Festgottesdienst in St. Martinus Oberstotzingen, der vom Kirchenchor, unter der Leitung von Herrn Kuno Hauber, mitgestaltet wurde, wurden nicht nur die 65 Ehejahre gefeiert, sondern Josef Groll vom Kirchenchor würdigte auch die über 70 Jahre, die
Anton Gast im Chor gesungen hatte. Als Zeitzeuge erinnerte er sich an den Tag der Hochzeit mit gleich vier Auftritten.

Familienangehörige, Freunde und viele Gemeindemitglieder schenkten dem Jubelpaar einen kräftigen Applaus.
Pfarrer van Meegen dankte Anton und Magdalena Gast für ihre Treue und die vielfältige Hilfe in der Kirchengemeinde und überreichte die Urkunde des Bischofs.

Sternsinger 2020

Über 60 Kinder und Jugendliche liefen in den Kirchengemeinden Niederstotzingen, Oberstotzingen und Stetten mit Lontal über die Feiertage von Haus zu Haus und sammelten für Kinder in Not. Dabei kam ein Rekordergebnis von fast 10.000 Euro zusammen.
Die Sternsinger zeigten mit ihrem Einsatz auch, dass jeder zu einem friedlichen Miteinander in seinem Umfeld beitragen kann. Ein respektvoller und unvoreingenommener Umgang miteinander macht auch eine Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen möglich. Natürlich war auch die diesjährige Aktion ökumenisch.

Um etwas für Kinder in Not zu tun, muss man nicht in ferne Länder reisen. „Dafür schenke ich gerne drei Tage Ferien her!“ sagte eine kleine Königin. Nicht nur Kinder im Beispielland Libanon werden auch zukünftig durch den Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland unterstützt. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten müssen oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Die Kinder und Jugendlichen sowie die Erwachsenen waren nach der gelungenen Aktion richtig stolz. Pfarrer van Meegen dankte allen Ehrenamtlichen für das großartige Engagement, das die Gottesdienstbesucher zusätzlich mit einem euphorischen Applaus bestätigten.

Neue Trauer- und Auferstehungsstele auf dem Friedhof

Trauerbewältigung fällt in der heutigen Zeit vielen Menschen immer schwerer, weil zu wenig Netzwerke da sind, oftmals das Wissen um Sterben, Tod und Trauer fehlt und der Tod zu einem Tabuthema gemacht wird. In Oberstotzingen wurde deshalb schon vor über einem Jahr ein Konzept erarbeitet, wie man diesem Problem begegnen könnte.
Zusammen mit Steinmetz Willy Groll aus Oberstotzingen hat Dekan van Meegen eine Trauer- und Auferstehungsstele entwickelt, die am Samstag 30.11. im Rahmen des Gottesdienstes um 18.30 Uhr zur Eröffnung des neuen Kirchenjahres auf dem Oberstotzinger Friedhof eingeweiht wurde.
In das Konzept eingeflossen sind die Überlegungen im Umgang mit Trauernden, die einen Ort brauchen, an dem sie eine Kerze entzünden, schweigen und beten können, an dem wichtige Halteworte ihnen Trost und neue Kraft spenden können.

Die Stele ist aus Auerkalk, 200cm x 70cm x 20cm groß und rundherum satiniert. In die Stele wurden sieben Laternen handwerklich integriert. Sieben als die Vollkommenheitszahl und die sieben Sakramente der katholischen Kirche, die den ganzen Lebensweg begleiten.
Da die Trauer zwei Seiten hat, sind bewusst Vorder- und Rückseite der Stele unterschiedlich gestaltet. Auf der Vorderseite der Stele stehen eingraviert folgende Schlagworte: Glaube, Auferstehung, Hoffnung und Liebe. Auf der Rückseite sind die Begriffe Trauer, Träne, Leere und Sorge zu lesen. Die größte Laterne, die direkt beim Wort Liebe installiert wurde, verbindet beide Seiten der Stele miteinander.
So wie die Liebe auch das einzige ist, was als Faden die Lebenden und Verstorbenen verbindet.

Steinmetz Willy Groll beziffert die komplette Arbeitszeit für diese Stele mit über 180 Stunden. Die meiste Zeit arbeiteten zwei Steinmetze und Bildhauer an der Stele, die auf einer markanten Grünfläche auf der linken Seite neben dem Haupteingang der St. Martinus Kirche im Freien auf dem Friedhof steht. In den Laternennischen können die Trauernden Kerzen entzünden, welche zum Selbstkostenpreis verkauft werden.
Willy Groll und sein Team haben die gesamte Arbeitszeit gespendet, um so bewusst einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung in der Trauerarbeit zu leisten.

Ehrung Kirchenchormitglied

Am Vorabend des Christkönigssonntags wurde im Festgottesdienst in Oberstotzingen Frau Klose vom Kirchenchor für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Nachdem der Chor unter Leitung von Kuno Hauber zuvor den Gottesdienst mitgestaltet hatte, wurde Frau Klose von Pfarrer van Meegen für 20 Jahre Dienst in der Kirchenmusik zum Lobe Gottes, auch im Namen des Cäcilienverbands der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Kirchengemeinde, geehrt und bekam einen Strauß Blumen überreicht.

Benefizkonzert 2019

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Konzertbesucher,

ich freue mich sehr, dass Sie alle zu diesem Konzert gekommen sind. In der Einladung hieß es: „Wenn die Musik dich von Trauer, Sorge und Leid befreit, hast du glückliche Momente für eine kurze, aber wertvolle Zeit.“
Wir haben in diesem Konzert eine Stunde „Glück“ erfahren. Und dafür möchte ich allen Mitwirkenden ganz herzlich danken, besonders aber Herrn Martin Mayr, der dieses Konzert bereits zum dritten Mal möglich gemacht hat. Und dafür gehört Herrn Mayr und allen Mitwirkenden unser herzliches Dankeschön.

Mit Ihren Spenden unterstützen Sie zum einen das Projekt von Pfarrvikar Thomas. Dieses Projekt unterstützt  in seiner Heimat Kerala die Menschen, die im August 2018 durch eine große Überschwemmung ihr ganzes Hab und Gut verloren haben. Zum anderen unterstützen Sie mit Ihrer Spende das Projekt LEAD in meiner Heimatgemeinde in Indien. Dieses Projekt ermöglicht Kindern aus der niedrigsten Kaste Dalit eine Schulbildung. Pfarrvikar Thomas und ich danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung.

Ihr Pfarrer Jacob


An Spenden kam die sehr gute Summe von 974,- € zusammen. Allen Spendern ein herzliches "Vergelt's Gott!"

Für alle, die das Konzert nochmal anschauen möchten, findet sich auf vimeo ein Film dazu. Viel Freude beim Anschauen!

Einweihung der Lourdes-Grotte bei Familie Nagel

König David preist die Schönheit der Gemeinschaft der Gläubigen in seiner Formulierung: „Seht doch, wie gut und schön ist es, wenn Brüder und Schwestern miteinander in Eintracht wohnen“ (Psalm 133,1).
Genauso war es eindeutig am 7.10.2019 während der Einweihung der Lourdes-Grotte und Tischgemeinschaft bei Familie Nagel zu spüren, dass unsere Herzen mit Freude erfüllt waren. Mir war es eine hervorragende Begegnung und zusätzlich eine Gelegenheit, alle Mitwirkenden wiederzusehen.
Deshalb möchte ich gern meine Dankbarkeit ausdrücken. Für die Organisation, die Einladung und das leckere Essen danke ich den Familien Nagel, Runge und Mayr. Meine Dankbarkeit gilt auch Pfarrer van Meegen für das Einverständnis und zumal für die Gastfreundschaft.

Last but not least danke ich von ganzem Herzen Pfarrer Thomas und allen Teilnehmern für Ihr Kommen und Ihre Großzügigkeit. Obwohl die Idee bezüglich der Spende für mein Projekt - Pastorale Mobilität - sehr spontan war, konnten wir am Ende der Veranstaltung eine Gesamtsumme von 397,50 Euro sammeln.
Entsprechend ist es mir ein Anliegen, allen Spenderinnen und Spendern meines Projektes im Namen meines Bischofs zu danken.

Möge Gott es Ihnen mit seinem reichen Segen vergelten.
Ihr Pfarrer Gordon

Erntedank 2019

Mit einem Festgottesdienst wurde am 28. September 2019 der Erntedanksonntag in Oberstotzingen gefeiert. Der wunderschön gestaltete Erntedankaltar erfreute die zahlreich zum Gottesdienst gekommenen Gemeindeglieder.

Ein herzliches DANKE allen, die diesen Gottesdienst und den Erntedankaltar so wunderschön geschmückt haben.
Deshalb: Vergelts Gott!

 

Hier finden einen kleinen Film zum Erntedankaltar.

Jubiläum in Oberstotzingen: 20 Jahre Kapelle Mutter der Barmherzigkeit

Auf dem Weg zwischen Oberstotzingen und Stetten liegt mitten in den Fluren die Kapelle Mutter der Barmherzigkeit, die auf Initiative von Familie Fuchs aus Oberstotzingen und Ehrenamtlichen 1998-1999 erbaut worden ist.
Altar und Weihwasserkessel sind aus Muschelkalk, den Reinhold Fuchs als gelernter Steinmetz selbst bearbeitet hat. Die Madonna aus Lindenholz fügt sich in den Innenraum mit der gemalten italienischen Landschaft und dem italienischen Marmorfußboden wunderbar ein.
Am 6.6.1999 wurde die Kapelle eingeweiht, und seither werden immer die festlichen Maiandachten und Freiluftgottesdienste an Mariä Himmelfahrt dort gefeiert. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums feierte Dekan van Meegen einen Festgottesdienst direkt an der Kapelle, der vom Kirchenchor musikalisch gestaltet wurde.

Danach gab es die Möglichkeit bei einem zünftigen Vesper zum gemütlichen Beisammensein. Über 140 Menschen nutzen die Gelegenheit bei herrlichem Sommerwetter.

Erstkommunion

Am Weißen Sonntag (28. April) konnten wir zusammen mit den Erstkommunionfamilien einen wunderschönen Erstkommuniongottesdienst feiern.

Unter dem Motto „Jesus segnet uns“ haben sich die Kinder mit ihren Familien seit Advent 2018 auf den Weg gemacht: Noah Mattl, Lea Schenk und Robin Steeger.

Ein Kernpunkt in der Vorbereitung auf die Kommunion war das gemeinsame Gespräch in der Familie, in der Kindergruppe, in der Schule und in der Gemeinschaft der Kirchengemeinde. Dabei haben die Erstkommunionkinder gemerkt: Christen sind nicht alleine unterwegs, sondern mit anderen Menschen und mit Jesus. Glauben heißt immer auch „Gott feiern“. Daher waren die Erstkommunionfamilien auch in verschiedenen Gottesdiensten auf dem Erstkommunionweg gemeinsam unterwegs: Aufnahmefeier, Taufgottesdienst, Kindergottesdienst, Versöhnungsfeier sowie Sonn- und Werktagsgottesdienste.

Viele Familienangehörige und Ehrenamtliche haben mitgeholfen, dass der Erstkommunionweg und der Festgottesdienst so schön gelungen sind. Ihnen allen möchte ich von ganzem Herzen danken!

Pfarrer Sven van Meegen

Kaffee bei Martin mit offenem Bücherregal

Am 6. Februar waren alle eingeladen, die Lust auf ein ungezwungenes Miteinander oder einfach mal einen Kaffee in gemütlicher Runde trinken wollten, zum Kaffee bei Martin in die Begegnungsstätte Oberstotzingen.

Fasching wurde mit Kappensitzung gefeiert! Dabei wurde die schönste Kopfbedeckung prämiert.

Bei Kaffee, Kuchen und Faschingsliedern wurde es ein sehr kurzweiliger und vergnüglicher Nachmittag!

Ein DANKE an alle, die mitgeholfen haben bei Vorbereitung und Durchführung!

Ehrungen treuer Kirchenchorsänger

Am Vorabend des Christkönigssonntags wurden im Festgottesdienst in Oberstotzingen 7 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors Oberstotzingen geehrt.
Nachdem der Chor unter Leitung von Kuno Hauber zuvor den Gottesdienst mitgestaltet hatte, wurden von Pfarrer van Meegen folgende Chorjubilare ausgezeichnet:
für 15 Jahre Sieglinde und Max Groll,
für 20 Jahre Irene Klaiber und Kornelia Weit,
für 30 Jahre G. Groll und Reinhold Fuchs.
Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Kirchenchor erhielt Alfons Groll die Urkunde des Bischofs der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Pfarrer van Meegen dankte den Jubilaren für 190 Jahre Singen im Kirchenchor, auch im Namen des Bischofs, des Cäcilienverbands und der Kirchengemeinde und überreichte Blumen und Weingeschenke.

Benefizkonzert am Volkstrauertag

Das Benefizkonzert am Volkstrauertag war wieder ein großer Erfolg! In unserer St. Martinuskirche, die sehr gut besucht war, kamen alle Besucher wieder durch ein sehr kurzeiliges und abwechslungsreiches Programm, das Martin Mayr ausgesucht hatte, auf ihre Kosten.
So konnten am Ende ca. 1200,- € an Spenden für die beiden Projekte LEAD und die Flutopfer in Kerala an unsere beiden Pfarrer Jacob und Thomas weitergegeben werden. Allen Spendern ein herzliches "Vergelt's Gott!" dafür.

Wenn Sie das Konzert noch einmal anschauen wollen oder vielleicht einen Vorgeschmack auf kommende Konzerte bekommen möchten, finden Sie hier den Link dazu.
Das Plakat zum Konzert finden Sie hier.

Neue Kommunionhelfer in Oberstotzingen

Die Kommunion anderen weiterzuschenken ist einer der schönste Dienste in der Kirche. Der große Gott macht sich klein und kommt in der Hostie zu uns Menschen. Deshalb ist der Dienst der Kommunionhelferin und des Kommunionhelfers eine wichtige, ehrenvolle Aufgabe.
Voller Freude wurden jetzt in Oberstotzingen vier Persönlichkeiten in diesen Dienst aufgenommen und im Gottesdienst vorgestellt: Iwona Kordulla-Depta, Ivana Roth, Stefanie Runge und Jürgen Rothmaier. Sie haben eine Fortbildung besucht und wollen sich bewusst mit diesem Dienst der Gemeinde zur Verfügung stellen.
Pfarrer van Meegen gratulierte ihnen und wünschte Gottes reichen Segen.

Unser Erntedankaltar 2018

"Ich danke allen für ihr Engagement, das nicht selbstverständlich ist. Wir können stolz sein, in unseren Gemeinden so engagierte Persönlichkeiten zu haben. Wie auch die Ernte, so ist auch dieses Engagement nicht selbstverständlich. Allen ein großes Verglt's Gott!" (Pfarrer Sven van Meegen)

Ministrantenverabschiedung und -aufnahme

In einem Festgottesdienst am 22. September wurden die "alten" Ministranten verabschiedet und zwei neue Ministrantinnen aufgenommen.
Pfarrer van Meegen dankte zusammen mit den Oberministratinnen Katharina Braun und Miriam Noller für ihren treuen Dienst: Lukas und Jonas Jülich, Marco Stöhr, Lukas Harlander, Rick Hagmann und Hannah Randerath.

Die beiden neuen Ministrantinnen Fiona Baur und Audrey Groll bekamen als Startgeschenk das Franziskuskreuz, und alle wurden mit einem kräftigen Applaus der Gemeinde beschenkt.

Festgottesdienst bei der Kapelle "Mutter der Barmherzigkeit"

Auch in diesem Jahr fand zum Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, am 15. August, wieder ein Festgottesdienst an der Kapelle "Mutter der Barmherzigkeit" von Familie Reinhold Fuchs zwischen Oberstotzingen und Stetten statt. Der Gottesdienst wurde liturgisch von Pfr. Sven van Meegen und musikalisch vom Liederkranz Niederstotzingen gestaltet.

Bei gutem Wetter waren wieder zahlreiche Gläubige gekommen, um miteinander zu beten, zu singen und zu feiern. Dabei kam im Anschluss an den Gottesdienst auch das gesellige Beisammensein nicht zu kurz. Ein herzliches Dankeschön an alle, die im Vorfeld, während des Gottesdienstes und auch während des gemütlichen Beisammenseins für ein gutes Gelingen gesorgt haben!

Neue Messgewänder

Familie Nagel hat nach ihrer gelungenen Pilgerreise nach Ghana Dekan van Meegen und Pfarrvikar Gordon Asare jeweils ein Messgewand geschenkt. Das Messgewand von Dekan van Meegen wird in Zukunft auch bei Festtagen in den Gottesdiensten in Oberstotzingen verwendet.

Wir sagen von Herzen VERGELTS GOTT!
 

Erstkommunion 2018

Am Samstag, 7. April haben in unserer Kirchengemeinde 3 Kinder zum ersten Mal das Sakrament der Hl. Kommunion empfangen. Wir freuen uns mit den Kindern und ihren Familien und sagen: "Herzlichen Glückwunsch!"

Es sind dies: Fiona Baur, Jolina Noel Schill Ruiz, Miyakha Audrey Ramos,

Der Dankgottesdienst mit Segnung der Geschenke findet zentral für alle 3 Kirchengemeinden der Stadt Niederstotzingen am Freitag, 13. April um 18:30 Uhr in Mariä Himmelfahrt, Stetten statt.