Erstkommunion / Eucharistie

Kommunion (Communio) bedeutet "Gemeinschaft"

Als Jesus Christus beim letzten Abendmahl seinen Jüngern Brot und Wein gereicht hat sagte er: „Nehmt, das ist mein Leib. Trinkt, das ist mein Blut. Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ (vgl. Lk 22,19-20)

An diese Worte hat sich die Kirche durch alle Zeiten gehalten. So feiern wir die Gemeinschaft mit Christus in der Eucharistie. Er schenkt sich uns im Brot und in der Gemeinschaft untereinander, zu der wir eingeladen sind.

Jedes Jahr feiern wir am Sonntag nach Ostern den sogenannten „Weißen Sonntag“. In der frühen Kirche wurden die Täuflinge in der Osternacht in weiße Gewänder gekleidet und legten diese erst am drauffolgenden Sonntag wieder ab. Dadurch erhielt der „Weiße Sonntag“  seinen Namen.

in unseren Gemeinden finden an diesem Wochenende und den Wochenenden danach Festgottesdienste statt, in denen die Erstkommunion-Kinder zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen dürfen.

Die Kinder werden gemeinsam mit ihren Familien während eines Erstkommunionweges von einigen Monaten darauf vorbereitet. Dazu werden in der Regel die Kinder der 3. Klasse mit einem Schreiben persönlich eingeladen. Wer nicht angeschrieben wurde, kann sich im Pfarrbüro melden.

Informationen über die Eucharistie finden Sie hier, zur Erstkommunion hier.

< Zurück