Kirche und Geschichte: Die Kirche St. Ulrich in Lontal

Unsere Kirche St. Ulrich

Erste Hinweise auf eine Kirche St. Ulrich in Lontal gibt es um 1200 durch einen Angehörigen des Grafengeschlechts derer von Dillingen. Die Auffindung eines romanischen Taufsteins bestätigen dies.
Dass die Kirche von jeher eine Wallfahrtskirche war, zeigt die Darstellung in der Rehlin’schen Forstkarte von 1591 aber auch das Faktum, dass die Kirche für die wenigen Bewohner in Lontal zu groß ausgelegt wäre.

Die heutige Kirche wurde von 1603-05 vom Graubündner Baumeister Benedict gebaut und am 18.9.1605 vom Bischof von Augsburg geweiht. Der Stuck im Altarraum ist von dieser Zeit.
Am Hochaltar sieht man im Zentrum die Figur des Kirchenpatrons, des Hl. Ulrich, sowie die Hl. Margaretha und die Hl. Katharina aus dem 17. Jh.

1880 wurde eine grundlegende Innenerneuerung im Stil der Neu-Renaissance durch Carl Dehner aus Rottenburg durchgeführt.
Von ihm stammen die Bilder von der Geburt Christi, die Anbetung der Könige und die vier Evangelisten.
Die Kirchenfenster stammen von Math. Schneider aus Regensburg.

Hinten in der Kirche befindet sich eine weitere Figur des Hl. Ulrich aus dem 1. Drittel des 15. Jh., direkt neben dem romanischen Taufstein.

1963-64 erfolgten mit großem Engagement der Ehrenamtlichen die Renovation der Kirche und ein Neubau der Sakristei.

Sie erreichen unsere Kirche St. Ulrich unter der Adresse "St.-Ulrich-Str. 5, 89168 Niederstotzingen-Lontal".